Info

Urnengang in neun Zeitzonen

Abstimmung Die Vorwahl für die Präsidentenwahl läuft bereits auf Hochtouren. Seit 17. Februar können Bewohner abgelegener Regionen Russlands wählen. Das betrifft etwa ein Prozent aller 110 Millionen Wahlbeteiligten. Die Dauer der Wahl im flächenmäßig größten Land der Erde wird sich buchstäblich in die Länge ziehen, denn in neun Zeitzonen muss gewählt werden. Der Osten beginnt mit der Wahl, die letzten der etwa 95.000 Wahllokale schließen um 20.00 Uhr Ortszeit in Kaliningrad (Königsberg). Danach müssen die Russen je nach Wohnort eine bis neun Stunden auf erste Hochrechungen warten. Die Zentrale Wahlkommission verkündet am 18. März das offizielle Ergebnis.