Info

Die parteilose Volkswirtin

Wirtschaftssenatorin Sybille von Obernitz (parteilos) ist für die Bereiche Wirtschaft, Technologie und Forschung (der außeruniversitäre Bereich) zuständig. Von Obernitz, die Politik, Geschichte und Volkswirtschaft studiert hat, wurde von der CDU nominiert. Sie arbeitete zuvor beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag. Sie hat gute Kontakte zur Industrie- und Handelskammer Berlin. Die 49-jährige Senatorin gilt als ausgewiesene Expertin in Bildungsfragen, Unternehmenspolitik war bisher nicht ihr Tätigkeitsschwerpunkt. Allerdings hat sie Bildungspolitik auch immer unter dem Gesichtspunkt der beruflichen Bildung und guter Fachkräfte gesehen. Obernitz ist verheiratet und hat drei Kinder.

Wirtschaftskraft Das Berliner Bruttoinlandsprodukt (BIP) liegt bei rund 90 Milliarden Euro. Damit steht es am Ende der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der 16 Bundesländer. Allerdings entwickelte sich die Wirtschaft in den vergangenen Jahren positiv, die Stadt litt weniger unter den Folgen der Finanzkrise als andere Länder. Die Prognosen sind weiter positiv. Zusammen mit Brandenburg steht Berlin an der Spitze des sogenannten Dynamik-Rankings. Das geht aus der aktuellen Studie der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hervor. Demnach wuchs Berlin am stärksten, schaffte die meisten Arbeitsplätze, hat viele hoch qualifizierte Menschen und gewinnt Einwohner dazu.

Wirtschaftsförderung Die Wirtschaftsförderung in Berlin wird vor allem durch Berlin Partner und die Technologiestiftung Berlin (TSB) organisiert. Berlin Partner berät Unternehmen in Berlin, die in anderen Regionen aktiv werden wollen, und Firmen, die sich in Berlin engagieren wollen. Gesellschafter sind die Investitionsbank Berlin, die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer, die Vereinigung der Unternehmensverbände Berlin und Brandenburg und die Berlin Partner Holding. Der Senat unterstützt die Agentur zur Berlin-Werbung mit etwa acht Millionen Euro im Jahr. Die Technologiestiftung will die Entwicklung der Region zu einem bedeutenden Standort vorantreiben.