Info

Nachbarländer unter Strom

Schwankungen Ökostrom unterliegt in Deutschland Schwankungen. Über die Auswirkungen sind mittlerweile auch die europäischen Nachbarn verärgert, sie sehen die Stabilität ihrer Versorgung gefährdet. Ursache seien zum Beispiel die vielen Windkraftanlagen in Ostdeutschland, deren Strom man aufgrund fehlender Netze nicht komplett in den Süden bekomme, so der Chef der Deutschen Energie-Agentur (Dena), Stephan Kohler. Man müsse den Strom daher "über Polen, Tschechien und Österreich wieder im Süden Deutschlands einspeisen oder aber nach Italien weiterleiten".

Regler Doch das passt nicht jedem. Polen beispielsweise habe angekündigt, die unkontrollierten Stromzuflüsse durch Regler an den Grenzen stärker eindämmen zu wollen. Käme es dazu, so Kohler, würden an wind- und sonnenstarken Tagen in Deutschland wohl vermehrt Zwangsabschaltungen bei den Wind- und Solarparks drohen.

Koordination Kohler empfiehlt eine bessere Koordinierung mit den europäischen Partnern. Zudem solle beim Ausbau von Wind- und Solarparks nur noch das genehmigt werden, was das Netz derzeit verkraften könne.