Energiewende

Problematischer Mix

Noch vor einem Jahr war nicht daran zu denken, dass Deutschland so schnell aus der Atomenergie aussteigen wird. Nun soll sich der Mix an Energieformen völlig neu ordnen.

Derzeit laufen noch neun Atomkraftwerke, 2015 geht das nächste AKW vom Netz, die letzten bis 2022. Derzeit liegt der Anteil der regenerativen Stromlieferanten - also vor allem Energie von Wind und Wasser, Solarstrom und Biogas - bei etwa 20 Prozent am gesamten Strom, der in Deutschland produziert wird. Der Anteil des "grünen Stroms" soll bis 2020 auf 35 Prozent steigen, und bis 2030 soll sogar die Hälfte der deutschen Energie erneuerbar sein. In 40 Jahren soll die Stromerzeugung zu 80 Prozent auf erneuerbaren Energien basieren. Der derzeitige Mix ist davon noch weit entfernt. Braunkohle, Steinkohle, Atomkraft und Erdgas bilden das Fundament der deutschen Energieversorgung.