Heiligabend, 18 Uhr bei ...

... den Männern vom Entstörungsdienst

Schichtübergabe: Weihnachten ist ein Tag wie jeder andere. Zumindest für die Männer vom Entstörungsdienst der Berliner Wasserbetriebe.

"Auch an Heiligabend gibt es natürlich Rohrbrüche", sagen sie. Kraftfahrer Karsten Puffke (li.) und Polier Marcel Müller (vorn) übergeben Autoschlüssel und Ausrüstung an Mike Moszicke und Chris Miculy. Eine Viertelstunde später sitzen Miculy und Moszicke in ihrem Mercedes-Sprinter, fahren vorbei an den geschmückten Fenstern der Hauptstadt. Per Funk erfahren die Männer, wenn zum Beispiel ein Keller in Berlin unter Wasser steht. Dann sperren sie ihn ab, sichern die Räume. So wie an 365 Tagen im Jahr. "Dienst ist Dienst", sagen die Männer.