Heiligabend, 18 Uhr bei ...

... Familie Bechstein-Richter

Beinahe wäre der kleine Pavel ein richtiges Christkind geworden. "Er hätte in den letzten Dezembertagen zur Welt kommen sollen", sagt die Mutter, Claudia Bechstein (43).

Doch dann kam Pavel früher, schon am 6. Dezember. An Heiligabend öffnet Vater Frank Richter (34) die erste Flasche Sekt seit der Schwangerschaft. "Ansonsten wollen wir das Fest bescheiden begehen", sagt Claudia Bechstein. Eine Kleinigkeit kochen, nichts Aufwendiges, die Kerzen im Wohnzimmer anzünden, gemeinsam auf dem Bett sitzen. Zusammen sein. "Wir schenken uns in diesem Jahr nichts. Das Geschenk, das jedes andere aufwiegt, ist unser Pavel", sagt die Mutter. Frank Richter nickt und sagt: "Mit einem Mal hat alles einen Sinn."