Info

Zur Person: H.P. Baxxter

Person H. P. Baxxter, eigentlich Hans-Peter Geerdes, wurde am 16. März 1966 in Leer, Ostfriesland, geboren. Nach dem Abitur war er zunächst an der Universität Hannover für Jura eingeschrieben, brach das Studium aber ab und machte eine Ausbildung zum Industriekaufmann.

Bandmitglieder Die Band Scooter gründete H. P. Baxxter zusammen mit Hendrik Stedler (alias Rick J. Jordan) und Sören Bühler (alias Ferris Bueller) 1993 als The Loop, seit 1994 nennen sie sich Scooter. 1998 wurde Sören Bühler durch Axel Broszeit (alias DJ Axel Coon) ersetzt, später wiederum durch Jürgen Frosch (alias Jay Frog) und seit 2006 durch Michael Simon.

Diskografie Bislang veröffentlichten Scooter 15 Studioalben, 1995 kam das erste heraus: "... and the Beat Goes On!". Danach folgten unter anderem "Wicked!" (1996), "We Bring the Noise!" (2001), "Jumping All Over the World "(2007) und "The Big Mash Up" (2011).

Insgesamt verkauften Scooter mehr als 30 Millionen Tonträger weltweit. Mehr als 20 Songs landeten in den offiziellen Top Ten.

Ehrungen Scooter wurden unter anderem mit dem Viva Comet in der Kategorie Dance Act National und dem deutschen Schallplattenpreis Echo (Dance Act National) ausgezeichnet. Außerdem haben sie zahlreiche Goldene und Platin-Schallplatten.

Spaziergang Direkt vor dem Spaziergang musste die Autorin zum Augenarzt und bekam pupillenerweiternde Tropfen. Daher fiel der Spaziergang aus, und das Interview fand stattdessen im "Schlosshotel im Grunewald" statt. Dort wohnt H. P. Baxxter immer, wenn er in Berlin ist.