Info

Zur Person: Birgit Fischer

Kindheit und Familie Birgit Fischer wurde am 2. Februar 1962 in Brandenburg (Havel) als drittes von vier Kindern geboren. Nach dem Abitur studierte sie zunächst ein Jahr Jura, wechselte dann zur Sektion Sportwissenschaften und beendete das Studium als Diplomsportlehrer. Von 1998 bis 2000 studierte sie im Fernstudium "Sport- und Touristikmanagement". Birgit Fischer ist geschieden. Sie hat zwei erwachsene Kinder und lebt im brandenburgischen Bollmannsruh

Bundestrainerin Als Mitglied des Armeesportklubs Potsdam war Birgit Fischer seit 1980 Armeeangehörige, zuletzt im Rang eines Majors. 2001 bis 2003 arbeitete sie als Bundestrainerin für den Kanuten-Nachwuchs. 2004 gründete Birgit Fischer in Bollmannsruh die Firma Kanufisch. Sie beschäftigt sich mit Personal-Coaching, organisiert Wasserwanderungen und gibt Kanu-Lehrgänge.

Erfolge Die Kanutin ist mit acht Gold- und vier Silbermedaillen die erfolgreichste deutsche Olympionikin. Sie hat außerdem 27 Mal bei Weltmeisterschaften und zweimal bei Europameisterschaften gewonnen. Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney war sie die Fahnenträgerin des deutschen Teams. 2004 wurde sie in Deutschland zur Sportlerin des Jahres und 2008 in die Hall of Fame des deutschen Sports gewählt.

Comeback Im vergangenen Herbst hat Birgit Fischer nach 1992 und 2003 zum dritten Mal ihr Comeback verkündet. Im Frühjahr 2012 wird sie an Ausscheidungskämpfen teilnehmen und sich, sollte sie erfolgreich sein, für die olympischen Sommerspiele in London anbieten.

Der Spaziergang führt durch Bollmannsruh an das Ufer des Beetzsees.