Info

Der Strafkatalog

Drei mal verspätet: Verwarnung und ein Elterngespräch. Wenn es dann noch einmal vorkommt, eine Woche lang vor dem Unterricht Einsatz auf dem Schulhof oder im Gebäude: das heißt fegen, harken, putzen.

Handy im Unterricht entdeckt: Der Lehrer kassiert es ein - und entscheidet, für wie lange (oft drei bis vier Wochen). Zum Abholen muss der Schüler sich vom Hausmeister noch einen kleinen Arbeitseinsatz zuweisen lassen.

Sportzeug vergessen: Der Schüler darf nicht beim Sportunterricht mitmachen, stattdessen muss er für die Dauer der Schulstunde in der Sporthalle putzen und aufräumen oder einen Arbeitseinsatz in der Schule oder auf dem Hof erledigen.

Keine Hausaufgaben: Passiert das drei oder vier Mal, werden die Eltern informiert.

Unangemessenes/gewaltätiges Verhalten gegenüber Mitschülern: Schulleiter Rudolph spricht mit dem Schüler über den Vorfall, dieser muss das Geschehen sowie Konsequenzen dann aufschreiben. Von seiner Niederschrift wird eine Kopie gemacht, die die Eltern unterschreiben müssen.