Info

Zur Person

Privat Brigitte Grothum wurde 1935 in Dessau geboren. Mit ihrer Familie zog sie 1946 nach Borkheide bei Schönefeld, 1950 flüchteten sie nach West-Berlin. Seit 1969 ist sie verheiratet mit dem Orthopäden Manfred Weigert, das Paar hat zwei Kinder, Sohn Tobias und Tochter Debora.

Karriere Brigitte Grothum stand bereits mit 19 im Tempelhofer Zimmertheater auf der Bühne. Unterricht bekam sie bei Marlise Ludwig und Herma Clement. Als Produzent Arthur Brauner sie für drei Jahre engagierte, bekam sie erste Filmrollen, so in "Das Mädchen Marion" (1956) oder in Edgar-Wallace-Klassikern wie "Der Rote Rausch" mit Klaus Kinski. Von 1976 bis 1991 war Grothum mit Brigitte Mira und Gabriele Schramm "Die drei Damen vom Grill". 2006 spielte sie im Kinofilm "Der letzte Zug" von Joseph Vilsmaier.

Theater und Regie Seit nunmehr 25 Jahren überzeugt Brigitte Grothum als Regisseurin und Produzentin mit ihrem "Jedermann" im Berliner Dom, in dem sie selbst als "Glaube" auftritt: 20. bis 30. Oktober, Berliner Dom, www.jedermann-festspiele.de . Im Laufe ihrer Karriere hat sie an fast allen West-Berliner Bühnen gespielt, zuletzt war sie am Schlosspark-Theater zu sehen ("Arsen und Spitzenhäubchen", "Ein Oscar für Emily") und im Theater am Kurfürstendamm ("Kalendergirls"). Bekannt sind auch ihre literarischen Lesungen.

Der Spaziergang Die Route führte aus Zeitgründen nur von der Luisenkirche auf dem Gierkeplatz in Charlottenburg in die Schustehrusstraße 13 zum Keramik-Museum und zurück zur Kirche.