Info

Kampagne gestoppt

Image Thüringen hat angesichts der mutmaßlichen Taten der rechtsextremistischen Terrorzelle seine kürzlich gestartete Imagekampagne ausgesetzt. "Wir werden in diesem Jahr keine Anzeigen mehr schalten", sagte Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) der "Thüringer Allgemeinen".

Motto Die Kampagne "Das ist Thüringen" war Ende August gestartet worden. Das Ministerium schrieb damals: "Wozu eine Kampagne? Thüringen hat viele Stärken - zu Wenigen ist das bekannt." Die jetzt bekannten Taten der aus Thüringen stammenden Neonazis bedeuteten einen "schweren Imageschaden für das Land", sagte Machnig. Die Fortführung der Kampagne wäre "kontraproduktiv".