Info: Fritzi Haberlandt

Zur Person

Herkunft Fritzi Haberlandt wurde 1975 in Berlin geboren und wuchs in Friedrichshagen auf. 1991 zog die Familie nach Hamburg. Schon in Berlin entdeckte sie ihre Liebe zum Theater, gefestigt wurde sie durch häufige Besuche des Thalia-Theaters in Hamburg. Heute lebt sie wieder in Berlin, zusammen mit dem Regisseur Hendrik Handloegten.

Karriere Fritzi Haberlandt studierte von 1995 bis 1999 an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Schon während der Ausbildung engagierte der berühmte US-amerikanische Regisseur Robert Wilson sie für mehrere Projekte. Bereits 1999, kurz nach ihrem Abschluss, bekam sie ihre ersten Filmrollen. Zwischen 2000 und 2006 war sie festes Mitglied im Ensemble des Thalia-Theaters in Hamburg, spielte dort unter anderem die "Lulu" von Wedekind und die Marie in Büchners "Woyzeck". Sie wechselte dann zu Armin Petras, neben Michael Thalheimer ihr größter Förderer, ans Maxim Gorki Theater nach Berlin. Sie wurde zweimal zur "Nachwuchsschauspielerin des Jahres" der Theater heute gekürt, erhielt den Boy-Gobert-Preis und den Alfred-Kerr-Darstellerpreis. Außerdem wurden ihr für ihre Filmarbeiten der Deutsche Filmpreis und der Hessische Filmpreis zugedacht.

Aktuell Neben Nina Hoss, Lars Eidinger und Mark Waschke ist Fritzi Haberlandt derzeit in Hendrik Handloegtens Kinofilm "Fenster zum Sommer" zu sehen, der in dieser Woche angelaufen ist.

Spaziergang Nach einer ausgiebigen Runde durch die Haupthalle des ehemaligen Flughafens Tempelhof und einem Abstecher auf das Flugfeld führte der Spaziergang kreuz und quer über das Grün des Tempelhofer Feldes.