Info

Klimawandel ist kein Thema

Frust Entwicklungshilfeorganisationen und Umweltschützer sind zutiefst enttäuscht vom Ausgang des G-20-Gipfels. Denn in Cannes ging es wieder einmal fast ausschließlich um die Finanzmärkte. Der Hunger auf der Welt oder der drohende dramatische Klimawandel spielten im Vergleich zur Euro-Krise kaum eine Rolle. „Wir bestreiten nicht, dass dieses Thema wichtig ist“, sagte Marwin Meier vom Hilfswerk World Vision. Doch die 925 Millionen Menschen, die jeden Abend mit einem leeren Magen ins Bett gehen, und die Millionen Menschen am Horn von Afrika, die derzeit ums Überleben kämpfen, hätten die Aufmerksamkeit der einflussreichsten politischen Führer dringend benötigt, hieß es. Zudem habe man sich Fortschritte bei der Einführung einer Transaktionssteuer gewünscht.

Zukunft Jetzt liegen die Hoffnungen auf dem nächsten Gipfel. Er findet im Juni 2012 im mexikanischen Los Cabos statt.