Info

Gaddafis Familie

Safija Gaddafis aus Bosnien stammende zweite Ehefrau floh mit einigen Kindern nach Algerien.

Mohammed In Algerien. Er leitete Libyens Post- und Fernmeldeunternehmen, besaß zwei Mobilfunkanbieter und führte das Nationale Olympische Komitee.

Hannibal In Algerien. Er geriet durch Luxus und Gewalt in die Schlagzeilen.

Aischa In Algerien. Die Juristin, die zu den Rechtsanwälten Saddam Husseins gehörte, leitete zuletzt eine libysche Wohltätigkeitsorganisation.

al-Saadi Im Niger. Bis 2003 führte er eine Eliteeinheit, dann wechselte er als Fußballprofi nach Italien. Musste nach Dopingvorwürfen gehen. Er steht auf der Fahndungsliste von Interpol, der Niger verweigert die Auslieferung.

Saif al-Islam Angeblich in Slitan, östlich von Tripolis, festgenommen. Galt als Nachfolger seines Vaters.

Saif al-Arab Vermutlich tot. Als Student in München fiel er wegen Diskothekenschlägereien auf. Er soll durch Nato-Bomben gestorben sein.

Khamis Tot. Der Befehlshaber einer Eliteeinheit starb Ende August bei Kämpfen nahe Tripolis.

Motassim Tot. Bis zuletzt an der Seite seines Vaters in Sirte.

Hana Verbleib unklar. Die Adoptivtochter soll 1986 durch US-Bomben auf Tripolis getötet worden sein. Jetzt entdeckten Dokumenten zufolge arbeitete sie zuletzt als Ärztin in Tripolis.