11

Arabische Medien berichten nur am Rande

Ein Blick in die arabische Presse und die Onlineportale der Fernsehsender zeigt, dass der 11. September dort zwar stattfindet, aber nicht unbedingt im Bereich der Schlagzeilen. Al-Arabiya, der arabische Nachrichtensender mit Sitz in Dubai, konzentriert sich in seiner Berichterstattung zum 11. September vor allem auf die arabischen Opfer der Anschläge:"Zehn Jahre später erinnern wir uns an diese vergessenen Helden.

Ihre Geschichten werden in den Medien nicht oder kaum erzählt. Weshalb das so ist, bleibt unklar. Vielleicht, weil es so wenige waren und weil Ausgrenzung schon immer ihr Schicksal war", heißt es in einem Portal des Senders. Recherchen von al-Arabiya zufolge fielen insgesamt 32 Muslime den Anschlägen zum Opfer, darunter 26 Männer und sechs Frauen. Interessant ist dabei insbesondere der Unterschied zwischen dem englischsprachigen und dem arabischen Online-Auftritt des Nachrichtensenders, dessen Investoren in Saudi-Arabien sitzen. In der arabischen Ausgabe spielt das Thema nur am Rande eine Rolle. Der größte Konkurrent von al-Arabiya in der Region ist das Nachrichtenportal al-Dschasira mit Sitz in Katar.

Auch bei al-Dschasira unterscheidet sich die Berichterstattung zwischen englisch- und arabischsprachigem Auftritt erheblich. Auf der arabischen Seite spielt der Prozess gegen den gestürzten ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak die zentrale Rolle - ein Livestream informiert in Echtzeit über den Prozessverlauf in Kairo. Die Gedenkfeier in den USA ist nur eine Nachricht von vielen, neben der EU-Schuldenkrise. Auf der englischsprachigen Seite von al-Dschasira steht hingegen der Jahrestag im Mittelpunkt. Es gibt einen Liveblog, zahlreiche Videolinks und Bildergalerien. Mehrere Artikel thematisieren die Frage, wie der 11. September das Verhältnis zwischen Muslimen und dem Westen verändert hat. Ein Autor beschreibt den Generalverdacht, unter den Muslime in der Zeit nach den Anschlägen geraten sind, und schildert die Anfeindungen, denen er ausgesetzt war. Das Gedenken an die Ereignisse vom 11. September findet also auch in den arabischen Medien statt, wenngleich mit einem anderen Fokus und einer anderen Gewichtung.