Info

Krawalle und das Los der Jugend

Großbritannien

* Die schweren Ausschreitungen in Großbritannien sind nicht einmalig. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahrzehnten Straßenschlachten zwischen Jugendlichen und der Polizei. Die Krawalle gehen meist von Vierteln mit sozialschwachen Bewohnern aus, oft erinnern die Bilder an Bürgerkrieg.

Spanien

* Auch in Spanien protestierten viele Jugendliche gegen die Sparbemühungen der Regierung, unter anderem war ein zentraler Platz in Madrid tagelang besetzt. Die Proteste blieben weitgehend friedlich, trotz der enorm hohen Arbeitslosigkeit der Jugendlichen und der entsprechend schlechten Perspektiven.

Griechenland

* Seit dem ersten Rettungspaket von EU und Internationalem Währungsfonds demonstrieren vor allem in der Hauptstadt Athen immer wieder Jugendliche gegen die harten Sparmaßnahmen der Regierung, im Frühjahr 2011 kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen. Inzwischen hat sich die Lage wieder beruhigt.

Frankreich

* Immer wieder brennen in Frankreich Autos, liefern sich junge Menschen Straßenschlachten mit der Polizei, zuletzt vor etwas mehr als einem Jahr in Grenoble. Auch in den Banlieues, den vornehmlich von armen Einwanderern bewohnten Vororten von Paris, entlädt sich der Frust der Jugend in Krawallen.

Deutschland

* Regelrechte Straßenschlachten zwischen Jugendlichen und der Polizei sind in Deutschland selten, nur zum 1. Mai kommt es meist zu Ausschreitungen, etwa in Berlin und in diesem Jahr auch in Hamburg. Sie sind allerdings bei Weitem nicht so dramatisch wie die Randale in Großbritannien.