Berliner Spaziergang

Zur Person

Person Sabine Katharina Lisicki wurde am 22. September 1989 im nordrhein-westfälischen Troisdorf geboren. Im Alter von sechs Jahren begann sie, Tennis zu spielen. Später zog sie mit ihren Eltern nach Berlin und schloss sich dort dem LTTC Rot-Weiß Berlin an. Sie verließ die Schule nach der mittleren Reife, um sich ganz ihrer Karriere zu widmen. Trainiert wird sie von ihrem Vater Richard Lisicki. Sabine Lisicki lebt und trainiert heute in Bradenton (Florida) in den USA.

Karriere Schon in früher Jugend galt Sabine Lisicki als Ausnahmetalent, spielte mit Sondergenehmigung des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) bereits als Zwölfjährige in der Damenmannschaft ihres Vereins in der Regionalliga - und gewann alle Spiele. Ihre ersten internationalen Turniere gewann sie 2003 auf der Jugendtour in Monastir und Sfax. Die ersten Turniere bei den Damen gewann sie 2007. Der erste richtig große Erfolg war der Turniersieg auf der Damen-Profitour in Charleston (USA) 2009, wenig später zog sie erstmals ins Viertelfinale von Wimbledon ein. Vor knapp vier Wochen gelang ihr in Birmingham ihr zweiter Turniersieg, im Anschluss erreichte sie in Wimbledon das Halbfinale. Derzeit ist sie die Nummer 27 der Weltrangliste.

Stärken Lisicki gilt als sehr gute Aufschlagspielerin. Inoffiziell hält sie den Damen-Weltrekord - mit einem mit 210 km/h servierten Ball auf Bali 2009. Sie ist nervenstark und verfügt über ein kraftvolles Grundlinienspiel.

Spaziergang Vom Hotel "InterContinental" links Richtung Katharina-Heinroth-Ufer über die Brücke bis hoch zum "Café am Neuen See" und zurück.