Info

Eine populäre Persönlichkeit

Ausbildung Die Theologin wurde am 3. Juli 1958 in Marburg geboren. Sie studierte in Tübingen, Edinburgh, Marburg und Göttingen und wurde 1985 in der Kirche Kurhessen-Waldeck zur Pfarrerin ordiniert.

Doktorarbeit Ihre 1989 veröffentlichte Doktorarbeit hatte das Thema "Armut und Reichtum als Anfrage an die Einheit der Kirche".

Karriere Von 1990 bis 1992 war sie im kirchlichen Entwicklungsdienst tätig, danach als Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Hofgeismar. 1994 wurde sie Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchtages.

Bischöfin 1999 wurde Käßmann mit 41 Jahren zur Bischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Hannover gewählt. Sie war die zweite Bischöfin in Deutschland.

Scheidung Margot Käßmann ist Mutter von vier Töchtern. Im August 2007 wurde sie nach 26 Ehejahren von dem Pastor Eckhard Käßmann geschieden. Für die Evangelische Kirche in Deutschland war auch diese Scheidung eines ihrer Bischöfe eine Premiere.

EKD-Ratsvorsitzende Als erste Frau wurde Käßmann Ende Oktober 2009 zur Vorsitzenden des Rats der EKD und damit an die Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland gewählt. Nach nicht einmal vier Monaten musste sie dieses Amt wieder aufgeben: Am 20. Februar 2010 überfuhr sie mit dem Auto eine rote Ampel, war dabei mit 1,54 Promille alkoholisiert.