Info

Hans-Joachim Flebbe

Persönliches Hans-Joachim Flebbe, geboren 1951, wuchs in Hannover auf. Er lebt mit seiner Frau und den Kindern Tom (14) und Farina (16) in Hamburg. Zu seinen Hobbys zählen Tennis und Marathonlauf.

Karriere Flebbe hat Germanistik, Psychologie und Betriebswirtschaft studiert, gab das Studium aber auf, als er seine Karriere begann. 1973 wurde er Programmgestalter des Apollokinos im hannoverschen Stadtteil Linden-Nord, übernahm in der Folge weitere Filmtheater auch in anderen Städten. Mit Rolf Deyhle und Bodo Scriba gründete Flebbe 1989 die Cinemaxx-Gesellschaft. Bis 2002 wurden zahlreiche Großkinos in deutschen Städten eröffnet. 2008 schied Flebbe als Vorstandschef aus, blieb Gesellschafter, ab 2009 gehörte er nicht mehr dem Aufsichtsrat an. Er war Co-Produzent einiger Kinofilme wie "Yasemin" (1988, Regie: Hark Bohm) oder "Nordkurve" (1992, Regie: Adolf Winkelmann).

Filmtheater Vor rund drei Jahren gründete er ein neues Unternehmen zum Betrieb von Filmkunstkinos. Er übernahm von Cinemaxx den damaligen Filmpalast Berlin am Kurfürstendamm, baute ihn zur Astor Film Lounge um. Heute bespielt er gut 20 Leinwände in Deutschland und der Schweiz. 2010 übernahm Flebbe den Zoopalast an der Budapester Straße, der 2012 wiedereröffnet werden soll.

Spaziergang Die Route führte von der Astor Film Lounge am Kurfürstendamm 225 auf der Südseite des Kudamms entlang bis zur Knesebeckstraße, auf der gegenüberliegenden Seite zurück bis zum Breitscheidplatz und wieder zum Ausgangspunkt.