Info

Strafgerichtshof

Jugoslawien Der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (IStGHJ) in Den Haag wurde im Jahre 1993 gegründet. Angeklagt werden Kriegsverbrechen, die während der Jugoslawien-Kriege in den 1990er-Jahren begangen wurden. Dazu gehören schwerwiegende Verstöße gegen die Genfer Völkerrechtskonventionen von 1949, Verstöße gegen die Gesetze oder Gebräuche des Krieges, Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Das Tribunal hat 161 Anklagen erhoben. 126 Verfahren wurden abgeschlossen. 34 Verfahren laufen noch.

Angeklagter Das Tribunal bezeichnete die Festnahme des früheren Militärführers der bosnischen Serben im Bürgerkrieg in Bosnien-Herzegowina von 1992 bis 1995, Ratko Mladic, als einen Meilenstein in seiner Geschichte. Bekanntester Angeklagter war bislang der frühere serbische und jugoslawische Präsident Slobodan Milosevic, der 2000 gestürzt wurde und 2006 in der Untersuchungshaft in Den Haag starb. Der ehemalige Präsident der bosnischen Serben, Radovan Karadzic, der 2008 in Belgrad verhaftet wurde, ist in Den Haag inhaftiert. Der Prozess gegen ihn begann im Oktober 2009. Der erste Zeuge wurde im April 2010 vernommen.