Info

Schengen-Raum

Abkommen Das Schengen-Abkommen hat eine nie gekannte Reisefreiheit innerhalb Europas geschaffen. 1985 hatten Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg und die Niederlande den Abbau der Grenzkontrollen an ihren Binnengrenzen beschlossen. Zehn Jahre später begann das kontrollfreie Reisen. Seither ist die Schengen-Zone auf 25 teilnehmende Staaten angewachsen: 22 von 27 EU-Ländern (ohne Großbritannien, Irland, Zypern, Bulgarien und Rumänien) sowie Norwegen, Island und die Schweiz. Während die EU-Staaten Routinekontrollen an den Binnengrenzen abbauten, verschärften sie die Überwachung an den Außengrenzen.