Info

Merkel wünscht keine Kabinettsumbildung

Klarstellung Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht derzeit von sich aus keinen Anlass für eine Kabinettsumbildung.

Mit Blick auf die FDP-Debatte über die politische Zukunft von Parteichef und Außenminister Guido Westerwelle erklärte ihr Sprecher Steffen Seibert am Freitag: "Grundsätzlich wartet man ab, was in anderen Parteien entschieden wird." Merkel habe "von sich aus gar keine Veranlassung, sich eine Kabinettsumbildung zu wünschen". Seibert bekräftigte, die Bundeskanzlerin "arbeitet gut mit dem Kabinett in seiner jetzigen Zusammensetzung zusammen, und gerne". Und er ergänzte: "Da kommen gute politische Initiativen heraus und Projekte. Und daran muss sich, was die Kanzlerin betrifft, nichts ändern. Alles Weitere sind Ereignisse in Parteien, die wir abwarten."