Kurt Beck, Peter Ramsauer

Kopfnoten

Verlieren macht keinen Spaß. So verkündet Rheinland-Pfalz' Ministerpräsident Kurt Beck am Montag einfach, er sehe das Ergebnis der Landtagswahl als "klaren Auftrag" zum Regieren. Sicher wieder mit diesem trotzig nach oben gezogenem Kinn. Dass seine Partei der CDU gerade um 0,5 Prozentpunkte voraus ist, also beinah verloren hat - darüber sieht der Landesfürst großzügig hinweg. Note 5

Und noch ein schlechter Verlierer. Die Drohung von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), der neuen Landesregierung die Bundesmittel für Verkehrsprojekte in Baden-Württemberg zu streichen, wirkt ein wenig kindisch: Erstens ist dies eine wenig demokratische Reaktion auf den wählergewollten Regierungswechsel. Zweitens gilt selbstverständlich: Werden Projekte nicht gebaut, gibt's auch kein Geld. Note 5