Info

Jürgen Hambrecht

Der BASF-Chef sagt: "An der Position der BASF hat sich prinzipiell nichts geändert. Als Industriegesellschaft brauchen wir ein Konzept für eine wettbewerbsfähige, sichere und klimaverträgliche Energieversorgung, die unser hohes Niveau in der Industrieproduktion auch in Zukunft sicherstellt. Dafür brauchen wir einen ausgewogenen Energiemix. Zu diesem zählt neben fossilen Quellen wie Erdgas und Kohle und den erneuerbaren Energien auch die Kernkraft als Brückentechnologie. Klar ist: Dabei muss das höchste Sicherheitsniveau gewährleistet sein. Daher ist es richtig, dass die Ereignisse, die in Japan zur Katastrophe geführt haben, genau analysiert werden."