Yuhei Sato, Peter Hauber

Kopfnoten

Yuhei Sato kämpft als Gouverneur von Fukushima mitten im Krisenherd gegen die Apokalypse, die ihn umgibt. Während all seine Kollegen aus der Politik stoische Zuversicht ausstrahlen, gibt sich Sato reichlich unjapanisch. Vor laufender Kamera spricht er von seiner Verzweiflung über die Lage und appelliert eindringlich, man dürfe die Menschen nicht im Stich lassen. Note 1

Viele Menschen zeigen im Moment ihr Mitgefühl mit Japan. Aber nicht viele tun das so effektiv wie Peter Hauber von der Organisation Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs. Er hat in kürzester Zeit ein Solidaritätskonzert in der Gedächtniskirche organisiert. Am 19. März spielen dort unter anderem die zwölf Cellisten der Berliner Philharmoniker. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden erbeten. Note 2