Info

Das ist der Maghreb

Gebiet Der Maghreb umfasst vor allem das Gebiet der nordafrikanischen Staaten Tunesien, Algerien und Marokko, zum erweiterten Maghreb gehören außerdem Mauretanien und Libyen. Das Wort stammt vom arabischen al-Maghrib und bedeutet "Westen" oder "Land des Sonnenuntergangs". Viele Maghrebiner, besonders auf dem Land, folgen zwar weitgehend traditionellen Werten. Die meisten gebildeten Stadtbewohner pflegen aber einen weitgehend westlich geprägten Lebensstil.

Geschichte Ende des siebten Jahrhunderts kam der Maghreb unter arabisch-islamische Herrschaft. Seit der Mitte des 16. Jahrhunderts regierten die Osmanen die Region mit Ausnahme Marokkos. Die schrittweise Kolonisierung des gesamten Maghreb durch die Europäer begann 1830 mit der französischen Besetzung Algiers und endete 1962.