Prominentes Engagement

Kritik an mangelnder Hilfe für Haiti

Der zweifache Oscar-Preisträger Sean Penn nutzt seine Popularität, um sich für die Opfer des verheerenden Erdbebens auf Haiti starkzumachen.

Er betreibt in Haitis Hauptstadt Port-au-Prince ein Lager für über 50 000 Obdachlose. Doch Penn gibt nicht nur Geld, er kritisiert auch die westlichen Industriestaaten: Versprochene Hilfsgelder für den Wiederaufbau - auch aus Deutschland - blieben aus.