Nachrichten

Politik I

Unternehmen: Kanzlerin fordert besseres Klima für Teilzeitarbeit ++ Gesundheit: Weniger Beschwerden über Krankenversicherungen ++ Asylbewerber: Hannelore Kraft unterstützt Gesundheitskarte

Kanzlerin fordert besseres Klima für Teilzeitarbeit

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich in ihrem wöchentlichen Podcast dafür ausgesprochen, „das Klima für Teilzeitarbeit“ noch zu verbessern. Die Zahl der Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren habe sich seit 2008 verdoppelt und mit den Partnerschaftsmonaten beim Elterngeld habe die Bundesregierung „sehr gute Erfahrungen“ gesammelt, sagte die Regierungschefin. Jetzt würden sich „auch die Arbeitgeber daran gewöhnen müssen“, dass Väter ebenfalls verkürzt arbeiten wollten.

Weniger Beschwerden über Krankenversicherungen

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten ist 2014 gesunken. Insgesamt sind beim Ombudsmann des Verbandes der Privaten Krankenversicherung 5875 Beschwerden eingegangen, 1,2 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Am häufigsten ging es um die Erstattung von Heilbehandlungen, Krankenhausaufenthalten und Arzneimitteln (22,4 Prozent). An zweiter Stelle (19,4 Prozent) folgen Beschwerden über die Gebühren.

Hannelore Kraft unterstützt Gesundheitskarte

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) unterstützt eine Gesundheitskarte für Asylbewerber in Deutschland. In Hamburg und Bremen können Flüchtlinge bereits ohne Umwege über die Behörden mit einer Krankenkassenkarte direkt zum Arzt gehen. Der Bund müsse aber die rechtliche Voraussetzung schaffen, dass die Krankenkassen verpflichtet werden können, solche Vereinbarungen abzuschließen, sagte Kraft. Denkbar sei für sie eine Möglichkeit, dass Länder, die das nicht wollten, sich nicht beteiligen müssten.