Nachrichten

Politik II

Europa: Polizei sprengt Hackerring ++ Vatikan: Russlands Präsident Putin besucht Papst Franziskus ++ Türkei: Abgeordneter: Erdogan für alle Koalitionsoptionen offen

Polizei sprengt Hackerring

Die Polizei in Spanien, Polen und Italien hat einen europaweit agierenden Ring von Cyberkriminellen gesprengt. Bei 58 Razzien seien am Dienstag 49 Mitglieder der Bande festgenommen worden, teilte Europol am Mittwoch mit. Innerhalb „sehr kurzer Zeit“ hätten die aus Nigeria und Kamerun stammenden Verdächtigen sechs Millionen Euro durch Online-Betrug eingenommen und dann über ein Geldwäsche-Verfahren aus der EU geschafft. An den Ermittlungen und dem Einsatz seien auch Behörden aus Belgien und Großbritannien beteiligt gewesen.

Russlands Präsident Putin besucht Papst Franziskus

Papst Franziskus hat am Mittwochabend den russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin zu einem Gespräch im Vatikan empfangen. Hauptthema war der Ukraine-Konflikt. Der Papst habe „aufrichtige und umfassende Anstrengungen für den Frieden“ gefordert, teilte der Vatikan mit. Beide seien sich einig gewesen, dass wieder ein „Klima des Dialogs“ hergestellt werden müsse, so Sprecher Federico Lombardi. Ebenso habe Übereinstimmung darüber geherrscht, dass sich „alle Parteien“ an die Vereinbarungen von Minsk halten müssten.

Abgeordneter: Erdogan für alle Koalitionsoptionen offen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zeigt sich bei der Regierungsbildung für alle Koalitionsoptionen offen. Der Staatschef schließe selbst ein Bündnis ohne Beteiligung seiner Regierungspartei AKP nicht aus, sagte Deniz Baykal von der oppositionellen Republikanischen Volkspartei am Mittwoch nach einem Treffen mit Erdogan. Als ältester gewählter Abgeordneter wird Baykal voraussichtlich so lange das neue Parlament führen, bis ein neuer Parlamentspräsident bestimmt ist.