Info

Der Bezirk Neukölln

Einwohner Laut Statistischem Jahrbuch 2014 liegt die Einwohnerzahl für den gesamten Bezirk Neukölln bei 325.716, davon sind 76.517 Ausländer.

Integration Vom 1. Dezember 2001 bis 1. April 2015 war Heinz Buschkowsky (SPD) Bezirksbürgermeister von Neukölln. Buschkowsky engagierte sich vor allem für die Integration von Migranten und für einen Abbau der Defizite in der Integrationspolitik, dazu gehören Kindergartenpflicht und ein flächendeckendes Angebot an Ganztagsschulen.

Kopftuch Das Urteil zum Kopftuchverbot für muslimische Lehrerinnen, in dem das Bundesverfassungsgericht die Religionsfreiheit Einzelner über das staatliche Gebot wertneutralen Handelns stellt, hatte Buschkowsky im März dieses Jahres als groben Fehler kritisiert. Er empfände es als Katastrophe, sagte der SPD-Politiker damals. Das Urteil erschwere den Kampf gegen religiösen Fundamentalismus. Deutschlandweit bekannt wurde Buschkowsky 2004 mit der These „Multikulti ist gescheitert“.

Neutralität Franziska Giffey (SPD) wurde am 15. April als seine Nachfolgerin gewählt. Auch sie betonte nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts, in Neukölln gebe es schon jetzt „Ethnienhierarchien zwischen einzelnen Schülergruppen“ und Konflikte bei der Frage, wie sich Mädchen religiös korrekt zu verhalten hätten. Es sei von großer Bedeutung, dass Lehrer sich weltanschaulich neutral verhielten.