Info

Australien bietet Europa Hilfe an

Grenzschutz Der australische Regierungschef Tony Abbott hat Europa zu stärkerem Grenzschutz geraten. Zugleich bot der Premier Europa seine Expertise beim „Stoppen der Boote“ an, wie er dem Sender ABC am Dienstag sagte. „Der einzige Weg das Sterben zu beenden, ist ein Stopp des Menschenschmuggels. Der einzige Weg, wie man das Sterben beenden kann, besteht darin, die Schiffe zu stoppen“, zitierte ABC den Regierungschef.

Diskussion Zitiert wird auch die australische Außenministerin Julie Bishop, die Regierung würde sich freuen, wenn sie ihre Gesetze und Richtlinien für den Umgang mit Flüchtlingen mit den europäischen Staaten diskutieren könnten. Zwar habe man den Zustrom von Menschen über die Schmuggelrouten gestoppt, doch müsse man weiter wachsam sein, sagte sie.

Wahlversprechen Australiens strikter Kurs gegenüber Flüchtlingen und Asylsuchenden war ein Wahlversprechen der konservativen Regierung von Ministerpräsident Tony Abbott. Menschenrechtler üben deutliche Kritik an der Flüchtlingspolitik Canberras.