Nachrichten

Politik II

USA: Obama warnt vor Bedrohung durch den Klimawandel ++ Frankreich: Le-Pen-Enkelin zur Spitzenkandidatin gekürt ++ Russland: Opposition schließt sich um Nawalny zusammen

Obama warnt vor Bedrohung durch den Klimawandel

Zum anstehenden Tag der Erde hat US-Präsident Barack Obama den Klimawandel als größte Gefahr für die Welt bezeichnet. „Heute gibt es keine größere Bedrohung für unseren Planeten als den Klimawandel“, sagte Obama am Sonnabend in seiner wöchentlichen Ansprache. Er erinnerte daran, dass 2014 das wärmste Jahr seit Aufzeichnung der Temperaturen 1880 gewesen sei. Die USA sind nach China die größten Emittenten von Treibhausgas weltweit. Washington hat zugesichert, die Emissionen bis 2025 um 26 bis 28 Prozent im Vergleich zu 2005 zu verringern.

Le-Pen-Enkelin zur Spitzenkandidatin gekürt

Nach Jean-Marie und Marine Le Pen steigt nun die dritte Generation des rechtsextremen Clans in die französische Politik ein: Marion Maréchal-Le Pen wird bei den Regionalwahlen im Dezember als Spitzenkandidatin des Front National in Provence-Alpes-Côte d’Azur antreten. Die 25-Jährige ist Frankreichs jüngste Abgeordnete. Eigentlich hätte ihr Großvater, Parteigründer Jean-Marie Le Pen, sich in der Region noch mal zur Wahl stellen wollen. Tochter Marine unterband das, weil der 86-Jährige zum wiederholten Male die Gaskammern der NS als „Detail“ der Geschichte bezeichnet hatte.

Opposition schließt sich um Nawalny zusammen

Die russische Opposition meldet sich zurück: Mit Unterstützung des Milliardärs Michail Chodorkowski wollen mehrere Oppositionsparteien bei der Parlamentswahl 2016 zusammen antreten. Die Fortschrittspartei des Bloggers Alexej Nawalny und die Gruppe RPR-Parnas des ermordeten Ex-Regierungschefs Boris Nemzow beschlossen in Moskau, künftig mit einer gemeinsamen Liste anzutreten. „Wir wollen helfen, die Wahlen demokratisch zu machen“, teilte der in der Schweiz lebende Chodorkowski am Sonnabend mit. Völlig offen ist, ob das neue Bündnis eine Registrierung erhält.