Aufnahmen

Roboter liefert Bilder aus Unglücksreaktor von Fukushima

Ein Roboter hat erstmals Bilder aus dem Inneren eines der Unglücksreaktoren in der Atomruine Fukushima geliefert.

Nach Angaben des Atombetreibers Tepco sind im Sicherheitsbehälter des zerstörten Reaktors Nummer 1 keine größeren Hindernisse gesichtet worden. Der Reaktor ist einer von dreien, in denen es in Folge des Erdbebens und Tsunamis vom 11. März 2011 zu Kernschmelzen gekommen war. Auch vier Jahre nach der Katastrophe weiß niemand, wo sich der in den Reaktoren 1, 2 und 3 geschmolzene Brennstoff befindet.