Nachrichten

Politik I

Deutschlandtrend: Deutsch-französische Freundschaft gilt als stabil ++ Kanzlerkandidat: Debatte in der SPD nimmt Fahrt auf

Deutsch-französische Freundschaft gilt als stabil

Frankreich genießt unter den Partnerländern der Bundesrepublik das mit Abstand höchste Vertrauen. 86 Prozent der Deutschen sehen in den Franzosen verlässliche Mitstreiter. Frankreich konnte damit seinen Wert noch einmal um zwei Punkte verbessern und liegt mit weitem Abstand vor Großbritannien (69 Prozent) und den USA (50 Prozent). Das ergab der Deutschlandtrend im April, den Infratest Dimap im Auftrag der ARD-„Tagesthemen“ und der „Welt“ erstellt hat. Das geringste Vertrauen haben die Deutschen der Umfrage zufolge in Griechenland. Nur 13 Prozent sehen in den Griechen verlässliche Partner, sie schneiden damit noch schlechter ab als Russland.

Debatte in der SPD nimmt Fahrt auf

SPD-Fraktionsvize Axel Schäfer hat sich dafür ausgesprochen, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz zum nächsten Kanzlerkandidaten der Sozialdemokraten zu küren. „Wer einen Europawahlkampf so gut meistert wie Martin Schulz, ist auch prädestiniert für die führende Rolle in einem Bundestagswahlkampf“, sagte der Schäfer dem „Spiegel“. Es sei die Aufgabe von SPD-Chef Sigmar Gabriel, die Entscheidung über die Kanzlerkandidatur „Anfang 2017“ zu treffen. SPD-Vize Ralf Stegner warnte seine Partei vor einer verfrühten Diskussion über die Kanzlerkandidatur. Dem „Tagesspiegel“ sagte Stegner: „Mir ist diese Debatte 2015 für die SPD so sympathisch wie Fußpilz.“