Nachrichten

Politik I

Terror: Mutmaßlicher IS-Kämpfer in Frankfurt gefasst ++ Gericht: Karlsruhe wohl gegen Kopftuchverbote

Mutmaßlicher IS-Kämpfer in Frankfurt gefasst

Wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat hat die Bundespolizei in Frankfurt einen mutmaßlichen IS-Kämpfer festgenommen. Der 18 Jahre alte Deutsche aus Kassel war am Montagabend am Flughafen Frankfurt festgenommen worden. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl. Bei dem Versuch, Ende Februar von Syrien in die Türkei zurück zu gelangen, wurde er von den türkischen Grenzbehörden festgenommen und nach Deutschland abgeschoben.

Karlsruhe wohl gegen Kopftuchverbote

Das Bundesverfassungsgericht hält ein pauschales Kopftuchverbot bei Lehrkräften nach einem Medienbericht für nicht mit der Religionsfreiheit vereinbar. Eine entsprechende Grundsatzentscheidung werde an diesem Freitag veröffentlicht, berichtete die „tageszeitung“. Durch eine Computerpanne des Gerichts sei der Kern des Beschlusses allerdings schon am Donnerstag bekannt geworden. Der Zeitung zufolge korrigiert das Gericht damit seine eigene Rechtsprechung aus dem Jahr 2003.