Nachrichten

Politik I

Fahndung: Polizei fasst mutmaßliche Al-Qaida-Helferin ++ Gesetzentwurf: Männer und Frauen sollen gleich entlohnt werden

Polizei fasst mutmaßliche Al-Qaida-Helferin

Ermittler haben eine mutmaßliche Unterstützerin der Terrororganisation al-Qaida in Heilbronn festgenommen. Die US-Behörden werfen der Amerikanerin vor, von Mitte 2013 bis Anfang 2015 unter anderem Ausrüstung, Kleidung und Erste-Hilfe-Artikel zur Verfügung gestellt sowie Geld gesammelt und gespendet zu haben. Die 42-Jährige solle ausgeliefert werden, teilten die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart und das Landeskriminalamt Baden-Württemberg (LKA) am Freitag mit. Die Frau war bereits am 10. Februar auf Bitte der US-Behörden festgenommen worden.

Männer und Frauen sollen gleich entlohnt werden

Das geplante Gesetz gegen die Einkommenskluft zwischen Frauen und Männern soll bald kommen. Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) kündigte am Freitag einen entsprechenden Entwurf noch für dieses Jahr an. Damit wolle sie für mehr Lohngerechtigkeit sorgen, „ohne die Tarifautonomie zu beschneiden oder Bürokratiemonster zu erschaffen“. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes liegt die Gehaltslücke in Deutschland bei 22 Prozent. Union und SPD hatten deshalb schon im Koalitionsvertrag ein Entgeltgleichheitsgesetz vereinbart.