Deutschlandtrend

Die Deutschen schätzen ihre Bundesregierung

Umfrage: Immer mehr Menschen zufrieden mit der großen Koalition

Gute Nachrichten für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Kabinett. Das Ansehen der Bundesregierung in der Bevölkerung erreicht im Deutschlandtrend von Infratest Dimap im Auftrag der ARD-Tagesthemen den zweithöchsten Wert in dieser Amtsperiode: 57 Prozent sind mit der Arbeit der Bundesregierung zufrieden oder sehr zufrieden (plus vier Punkte im Vergleich zu Januar). 41 Prozent (minus fünf) sind weniger oder gar nicht zufrieden.

In der Sonntagsfrage liegt die Union unverändert vorn: 41 Prozent der Deutschen würden CDU/CSU wählen. Die SPD verliert einen Prozentpunkt, kommt auf 25 Prozent. Die Grünen stagnieren bei zehn Prozent, die AfD bei sechs Prozent. Die Linke gewinnt einen Punkt hinzu, kann nun mit neun Prozent rechnen. Die FDP bleibt bei drei Prozent.

Außenpolitisch fürchten 70 Prozent der Deutschen, dass sich die Krise zwischen Russland und dem Westen verschärfen könnte. Die Furcht vor einem neuen und dauerhaften Ost-West-Konflikt geht um. Zwar zeigt weitgehend unverändert die Hälfte der Bundesbürger Verständnis dafür, dass sich Russland vom Westen bedroht fühlt (48 Prozent, minus drei Prozentpunkte). Doch mittlerweile können 50 Prozent der Deutschen (plus zwei) die russische Position nicht mehr nachvollziehen. Die Zahl der grundsätzlichen Befürworter von Wirtschaftssanktionen gegen Russland ist von 54 Prozent im Dezember auf aktuell 65 Prozent gestiegen. Ein entschiedeneres Auftreten der Europäischen Union gegenüber Moskau fordern derzeit 55 Prozent.

Gestiegen ist das Ansehen der westlichen Bündnispartner. 81 Prozent der Deutschen (plus eins) halten Frankreich für einen vertrauenswürdigen Partner. 61 Prozent (plus neun) vertrauen den Briten. Und auch die USA gelten mittlerweile wieder einer Mehrheit der Bundesbürger (52 Prozent, plus sieben) als Land, dem man vertrauen kann. Russland dagegen hat durch seine Aggression in der Ostukraine deutlich an Ansehen verloren und wird aktuell nur von jedem Sechsten (17 Prozent, minus drei) als vertrauenswürdiger Partner der Bundesrepublik betrachtet. Aber auch der Ukraine stehen die Deutschen skeptisch gegenüber: Nur 23 Prozent vertrauen dem Land, 66 Prozent tun das nicht. Das geringste Vertrauen genießt Griechenland.