Papst Franziskus, Barack Obama

Kopfnoten

Wahre Worte: „Wir sind oft zu macho und lassen den Frauen keinen Raum.“ Na, welcher Mann hat’s gesagt? Die Antwort überrascht: Es war Papst Franziskus, der bei seinem Besuch auf den Philippinen am Wochenende erneut einen gewaltigen Schritt hin zu einem liberaleren Katholizismus gemacht hat. Man kann ihn dafür nur loben und hoffen, dass seine Mahnungen auch Früchte tragen. Note 1

Bei den meisten Wählern wird es gut ankommen: US-Präsident Barack Obama will die Steuern für die Reichen erhöhen, zugunsten der Mittelschicht. Klingt für viele sicher gut, wäre da nicht der von den Republikanern dominierte Kongress, der diesen und weitere provokante Vorstöße des Demokraten Obama ablehnen wird. Das dürfte Obama auch klar sein. Was für eine politische Sackgasse. Note 4-