Neujahrsempfang

Zusammenstehen für die Demokratie

Bundespräsident Joachim Gauck hat nach dem Terroranschlag von Paris zu einer entschlossenen Verteidigung von Demokratie und Pressefreiheit aufgerufen.

„Unsere Gemeinschaft ist groß. Wir lassen sie durch Extremisten – gleich welcher Richtung – nicht klein und schwach machen“, sagte Gauck bei seinem traditionellen Neujahrsempfang am Freitag in Berlin. „Zwei Tage nach dem Attentat in Paris kann dieser Neujahrsempfang nicht so unbeschwert stattfinden wie in anderen Jahren“, sagte Gauck vor den rund 200 geladenen Gästen, unter ihnen auch Kanzlerin Angela Merkel und fast das gesamte Kabinett.

( dpa )