Info

Neue Mission

Ausbildung Für die neue Mission „Resolute Support“ zur Ausbildung und Beratung der afghanischen Streitkräfte sollen 12.000 Soldaten im Land bleiben, unter ihnen 850 Deutsche. Obwohl sie keinen Kampfauftrag mehr haben, bleibt es gefährlich. In den ersten elf Monaten zählten die Vereinten Nationen alleine 3188 getötete Zivilisten – mehr als je zuvor.

Taliban Auch nach dem Ende des Nato-Kampfeinsatzes wollen die Taliban ausländische Truppen weiter angreifen. „Ich versichere unserem Volk, dass seine Mudschaheddin weiter gegen die Eindringlinge kämpfen werden, auch wenn nur noch einer von ihnen in unserem Land ist“, erklärte Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid am Sonntag.