Info

BND warnt vor Anschlag

Terrorstrategie Der Bundesnachrichtendienst (BND) warnt vor einem „größeren öffentlichkeitswirksamen Terroranschlag im Westen“ durch die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). Der „Spiegel“ zitiert aus einer entsprechenden internen BND-Analyse über die „mediale Terrorstrategie“ des IS. Darin heißt es demnach, die Islamisten könnten mit einem derartigen Anschlag versuchen, die internationale Koalition zur Entsendung von Bodentruppen nach Syrien und in den Irak zu zwingen. Die IS-Propaganda ziele darauf, „die vermeintlich finale Schlacht“ mit dem Westen einzuläuten.