Olaf Scholz, Rafael Correa

Kopfnoten

Im Februar wählt Hamburg. Regierungschef Olaf Scholz geht mit großem Rückhalt in die Abstimmung, die SPD kürte ihn am Sonnabend mit 97,4 Prozent zum Spitzenkandidaten. Beliebt ist Scholz vor allem wegen seines bodenständigen Auftretens, das er auch in der Olympiafrage zeigt. Statt über den Konkurrenten Berlin zu lästern, hält er es mit dem Motto: Möge der bessere gewinnen. Sympathisch. Note 2

Er klebt an seiner Macht: Rafael Correa, Präsident von Ecuador, will auf seinem Posten bleiben und hat erwirkt, dass künftig eine lebenslange Präsidentschaft in seinem Land möglich ist. Die Opposition ist entsetzt – und kritisiert zu Recht, ein Grundpfeiler der Demokratie sei beerdigt. Immerhin darf am Ende noch der Wähler entscheiden, ob er Correa tatsächlich weiter an der Macht sehen will. Note 5