Nachrichten

Politik I

Marine: Vizeadmiral Krause übernimmt das Kommando ++ Maut: Rheinland-Pfalz beharrt auf Ausnahmen ++ Urteil: Handyverbot im Auto gilt nur bei laufendem Motor

Vizeadmiral Krause übernimmt das Kommando

Der neue Inspekteur Andreas Krause hat am Dienstag in Flensburg das Kommando über die Marine übernommen. Der 58 Jahre alte Vizeadmiral und gebürtige Lübecker ist der Nachfolger von Axel Schimpf. Krause war bislang der Stellvertreter des 62 Jahre alten Schimpf. Krause sprach von der Notwendigkeit einer „Agenda Attraktivität“, die eine Herausforderung für die Marine bedeute.

Rheinland-Pfalz beharrt auf Ausnahmen

Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Roger Lewentz (SPD) bleibt bei seiner Forderung nach mautfreien Grenzregionen – auch wenn sich eine Pkw-Maut nur für Autobahnen und Bundesstraßen abzeichnet. Entscheidend sei, dass die grenznahen Räume nicht besonders getroffen werden, sagte Ministeriumssprecher Joachim Winkler. Er bekräftigte den Vorschlag eines 30-Kilometer-Korridors.

Handyverbot im Auto gilt nur bei laufendem Motor

Wer ein Auto mit einer Start-Stopp-Automatik fährt, darf bei abgeschaltetem Motor auch an einer roten Ampel telefonieren. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden. Das Handyverbot gelte nicht, wenn das Fahrzeug stehe und der Motor ausgeschaltet sei, so das Gericht. Dabei komme es nicht darauf an, ob zum Start des Autos die Zündung oder das Gaspedal betätigt werden müsse.