Frank Appel, Arsène Verny

Kopfnoten

Ob die Beschwerde der Berliner SPD bei Frank Appel, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Post, schon eingegangen ist, wissen wir nicht. Was wir aber wissen ist, dass seinem Unternehmen eine peinliche Panne unterlaufen ist: Beim Mitgliedervotum der SPD für die Nachfolge des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit hat sich die Post ziemlich übel verzählt. Die SPD ist stinksauer. Zu Recht. Note 4-

„Es gibt keinen Trost. Die Psyche akzeptiert den Tod des eigenen Kindes nicht. Das Einzige, was man versuchen kann, ist, aus dem Tod etwas Lebendiges zu machen.“ Das ist Arsène Verny und seiner Frau Sabine geglückt. Ihr Sohn Valerian kam mit 19 Jahren beim S-Bahn-Surfen ums Leben. Da er selbst Texte schrieb, haben sie nun eine Stiftung für literaturbegabte Kinder gegründet. Note 1