Nachrichten

Politik I

Kleinkinder: Zahl der Betreuungsplätze nimmt weiter zu ++ Gesundheit: Krankenhäuser drängen auf bessere Finanzierung

Zahl der Betreuungsplätze nimmt weiter zu

Das Angebot für die Kleinkinderbetreuung wächst immer schneller: Jedes dritte Kind unter drei Jahren wird in einer Kita oder von einer Tagesmutter betreut. Am 1. März 2014 waren 64 .500 Kinder mehr in öffentlich geförderter Betreuung als ein Jahr zuvor, berichtete das Statistische Bundesamt. Insgesamt besuchten knapp 660.800 Kinder eine Kita oder Tagesmutter. Damit lag die Betreuungsquote bundesweit bei 32,3 Prozent – im März 2013 hatte sie erst 29,3 Prozent betragen. „Der Anstieg fiel damit stärker aus als in den Vorjahren“, stellten die Statistiker fest. Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) erklärte: „Die Zahlen zeigen: Wir sind auf einem guten Weg.“

Krankenhäuser drängen auf bessere Finanzierung

Die Krankenhäuser haben von Bund und Ländern eine bessere Finanzierung gefordert. Während einerseits die „Ansprüche an die medizinische Leistungsfähigkeit in den Kliniken, die Qualität und die Patientensicherheit wachsen“, könnten immer mehr Kliniken ihre laufenden Kosten nicht mehr decken, heißt es in einer Resolution von Deutscher Krankenhausgesellschaft (DKG), Bundesärztekammer (BÄK) und Deutschem Pflegerat (DPR). DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum sprach von einem „Not- und Weckruf“ an die Politik, die Finanzierung der Kliniken und vor allem der Personalkosten zu verbessern und „die unzureichende Investitionsfinanzierung zu beenden“.