Steffen Seibert, Donald Tusk

Kopfnoten

Normalerweise muss sich Regierungssprecher Steffen Seibert den Fragen von Journalisten stellen. Beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung hat er sich aber von einem kleinen Jungen ausquetschen lassen, der ganz genau wissen wollte, wie die Arbeit mit der Kanzlerin sei: „Ist sie denn auch nett?“ Seibert: „Ja, das ist sie sehr. Und man kann viel von ihr lernen.“ Für viel Geduld und nette Worte: Note 1

Polens Regierungschef Donald Tusk wird in drei Monaten neuer EU-Ratspräsident. Und muss bis dahin noch pauken. „Keine Sorge: Ich werde mein Englisch aufpolieren und im Dezember werde ich zu 100 Prozent bereit sein“, versprach er. Gut so, immerhin ist sein neuer Posten einer der wichtigsten der EU. Ohne Englischkenntnisse geht da nichts. Viel Erfolg beim Lernen. Wir sind gespannt. Note 2