Dmitri Medwedjew, Ronald Schill

Kopfnoten

Pech gehabt: Hacker haben Russlands Ministerpräsidenten Dmitri Medwedjew übel mitgespielt und im Internet seinen Rücktritt verkündet. Er sei „aus Scham über das Handeln der Regierung“ zurückgetreten, war auf seiner Twitter-Seite zu lesen – oder: „Die Krim gehört uns gar nicht.“ Die Tweets gehörten am Donnerstag zu den meistdiskutierten Themen in Moskau. Ein unfreiwilliges PR-Desaster. Note 5

Lange war es angenehm ruhig um den als „Richter Gnadenlos“ bekannt gewordenen Ronald Schill. Nun polterte er sich umso lauter in die Öffentlichkeit zurück: Intimste Details aus seinem angeblich wilden Sexleben hat der ehemalige Hamburger Innensenator in einer Biografie veröffentlicht. Er prahlt darin mit seinen Erlebnissen in Dienstzimmern oder unter freiem Himmel. Nur noch peinlich. Note 6