Info

Jesiden demonstrieren friedlich

In Bielefeld Mehrere Tausend Jesiden und irakischstämmige Christen haben am Sonnabend in Bielefeld gegen die Gräuel der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) im Nordirak demonstriert. „Das ist kein Krieg sondern Völkermord“, „Stoppt IS“, „Rettet die Christen“, stand auf Plakaten. Die Demonstration verlief bis zum Nachmittag friedlich, es seien keine Störer festgestellt worden, sagte eine Polizeisprecherin.

6000 Teilnehmer In Deutschland leben nach Schätzung bis zu 90.000 Jesiden. Die Demonstranten wollen humanitäre Hilfe und Schutz gegen die Terrormilizen. Am Nachmittag wurden laut Polizei mehr als 6000 Teilnehmer gezählt. Viele Frauen und Kinder waren dabei. An der Demonstration nahmen auch viele irakischstämmige Christen teil, die genauso wie die Jesiden von den Terrormilizen vertrieben und verfolgt werden.