Hilfe

Hoch motiviert, ohne Job, nicht gefördert

Neue Studie: Jeder vierte Arbeitslose bekommt kein Geld

Jeder vierte Arbeitslose, der von der Arbeitslosenversicherung betreut wird, bekommt kein Geld. Im Jahresdurchschnitt 2013 waren das laut einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes ganze 234.692 Personen von insgesamt 969.598 Arbeitslosen. Das Besondere an dieser Gruppe ist der Untersuchung zufolge, dass sie relativ gut qualifiziert und motiviert ist – und dennoch weniger gefördert wird als jene, die Arbeitslosengeld erhalten. „Gerade mit Blick auf den Fachkräftemangel ist die Gruppe wertvoll, und dennoch wird sie vernachlässigt“, sagt Sabrina Klaus-Schelletter, die die Studie mit Wilhelm Adamy verfasst hat. „Wer Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, der hat oft Vermittlungsvorrang“, sagt Adamy. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) richte sich auch danach, wer in die Versicherung eingezahlt habe.

Zu den Personen, die von der BA betreut werden, ohne Geld zu erhalten, gehören zum Beispiel jene, die innerhalb von zwei Jahren nicht zwölf Monate lang einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgegangen sind und somit keinen Anspruch auf die Leistung haben, aber auch keinen Anspruch auf Hartz IV geltend machen wollen oder können. Dies können Selbstständige mit Erspartem sein, aber auch Menschen, die einige Jahre gar nicht gearbeitet haben – wie etwa Mütter oder Väter, die sich der Betreuung der Kinder gewidmet haben und nun den Weg zurück in den Arbeitsmarkt suchen, vom Partner aber finanziell unterstützt werden.

Was alle eint, ist, dass sie die Hilfe der Bundesagentur auf der Suche nach einem neuen Job in Anspruch nehmen wollen. Für manche zählt auch, dass diese Zeiten auf die Rentenansprüche angerechnet werden. Bei den meisten sei die Suche nach Arbeit ausschlaggebend, sagt Klaus-Schelletter. „Man kann davon ausgehen, dass viele von ihnen hoch motiviert sind.“ Die Nicht-Leistungsempfänger unterwerfen sich den Anforderungen des Systems, obwohl sie kein Geld bekommen. Sie hoffen auf Beratung und Förderung – müssen dabei aber auch die Ansprüche der BA erfüllen, wie eine bestimmte Anzahl an Bewerbungen schreiben. Wer Arbeitslosengeld erhält, muss dies tun, um die finanzielle Leistung zu erhalten.