Karl-Theodor zu Guttenberg

Auftritt ohne Hintergedanken

Seine Auftritte sind seit der Plagiatsaffäre selten geworden – aber wenn er kommt, kommt auch das Publikum.

So geschehen am Mittwochabend, als Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg einen Vortrag zum Transatlantischen Dialog in Berlin hielt. Die NSA-Affäre habe in Deutschland einen florierenden Anti-Amerikanismus entstehen lassen, sagte er da. „Dieser Anti-Amerikanismus ist dramatisch gewachsen“. Und er stellte klar, dass er nicht in die deutsche Politik zurückkehren wolle. Sein Auftritt sei nur ein Debattenbeitrag – ganz ohne Hintergedanken.